Pflichtimpfungen

Gelbfieberimpfung

Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern.
Der gültige Nachweis einer Gelbfieberimpfung wird verlangt bei Einreise in Staaten Ost-und West-Afrikas, Süd- und Mittel-Amerikas.
Auch der Transit durch ein Gelbfieber-Land kann die Verpflichtung zur Gelbfieberimpfung auslösen. Wir beraten Sie gerne  unter Berücksichtigung Ihrer Reiseroute incl. Zwischenlandungen. Viele  Staaten verlangen bei Aufenthalt (während der letzten 6 Tage vor Einreise) in einer Gelbfieber-Region eine gültige Gelbfieber-Impfung. Es wird aber nicht explizit festgelegt, ob eine Zwischenlandung in Afrika auch ein Aufenthalt ist. Wir raten hier zur Vorsicht. Es ist besser im Impfpass einen internationalen Gelbfieber-Eintrag zu haben, als an der Einreise gehindert zu werden.
Die Gelbfieber-Impfung sollte mindestens 10 Tage vor Einreise erfolgt sein (siehe Einreise-Bestimmungen).
Der Nachweis der Gelbfieber-Impfung ist der qualifizierte Eintrag mit dem Stempel der Gelbfieber-Impfstelle. Ältere Impfpässe haben keine ´Gelbfieber-Seite´. Sie benötigen dann einen neuen internationalen Impfpass, den wir Ihnen gerne ausstellen. 
Es gelten neue Anforderungen an den Gelbfieber-Eintrag im internationalen Impfpass. 

Impfung gegen Cholera, Meningitis, Polio, Masern

können weitere mögliche Pflichtimpfungen sein.

Insbesondere bei Studien-Aufenthalt in GB, USA und Australien  sind die aktuellen Bestimmungen zu beachten. Derzeit wird für Schüler, Studenten und Studienaufenthalte in USA , Groß Britannien und Australien eine gültige ACW135Y-Impfung verlangt. In den USA gehört die Meningokokken-Impfung ACW135Y in 2 Dosen zu den Standard-Impfungen

Für Einwanderer in die USA gelten extreme Anforderungen an den mitzubringenden Impfschutz, die z.T. gar nicht zu erbringen sind (z.B. gibt es keinen Zoster-Impfstoff; gegen Rota-Virus und gegen Hämophilus influenzae gibt es keinen Erwachsenen-Impfstoff und die Impfung gegen humane Papillom-Viren ist nur für weibliche Jugendliche vorgesehen; Masern-Mumps-Röteln-Impfung ist bei Schwangerschaft ausgeschlossen). Für Einwanderer nach USA wird ein (altersentsprechender?) Impfschutz verlangt gegen DiphtherieTetanusPolioMasern-Mumps-Röteln (MMR)/ Hepatitis A/ HepatitisB/ Hämophilus influenzae/ Peumokokken/ Influenza/ Rota-Viren/ Meningokokken/ Humane Papillom-Viren/ Zoster.

Wir können Sie für solch spezielle Situationen beraten und werden mit Ihnen zusammen nach Lösungen suchen.